VERANSTALTUNGEN DES WEITERBILDUNGS­­PROGRAMMS

Im Rahmen der im Herbst 2014 neu geschaffenen Wissenstransferzentren in Österreich bieten die Wiener Universitäten und Fachhochschulen ein interuniversitäres Weiterbildungsprogramm mit freiem Zugang an. Das Weiterbildungsprogramm 2019/2020 des WTZ Ost widmet sich neuen Formen der Erarbeitung, Vermittlung und Verwertung von Wissen.

Lade Veranstaltungen

Vergangene Veranstaltungen › Wissenstransfer Ringvorlesung

Veranstaltungen Suche und Ansichten, Navigation

Veranstaltung Ansichten-Navigation

April 2021

Post Grad-Life: Berufseinstieg Schule

28. April 2021 | 16:30 - 19:00
Online

Bei der vom Institut für das künstlerische Lehramt (IKL) und dem Wissenstransferzentrum (WTZ) der Akademie der bildenden Künste Wien organisierten Online-Veranstaltung Berufseinstieg – Schule gibt es die Möglichkeit, mit relevanten Akteur:innen rund um den Berufseinstieg zu diskutieren. Studierende in der Abschlussphase (BA/MA, Diplom) und Absolvent:innen der künstlerisch-gestalterischen Fächer sprechen in moderierten Kleingruppen mit Raum 1: Eva Seela, Mentorin  (Moderation: Anna Seebacher) Raum 2: Luca Haibach, Berufseinsteigerin  (Moderation: Marlies Brommer)  Raum 3: Andrea Hoch, PH Wien, Lehrende von Induktions-LVen  (Moderation: Hannes Gwiggner)  Raum 4: Michael Fleck, Direktor…

Erfahren Sie mehr »

Mai 2018

Methoden offener Wissenschaften – Potenziale und Grenzen

16. Mai 2018 | 18:30 - 20:30
AUSWEICHQUARTIER – Akademie der bildenden Künste Wien, Augasse 2–6, 1090 Wien, Aula (1. Stock), Augasse 2–6
Wien, 1090 Österreich
Google Karte anzeigen
Kostenlos

3. TEIL DER WISSENSTRANSFER RINGVORLESUNG Methoden offener Wissenschaften durchdringen immer stärker den Hochschulalltag. Ziel dieser Veranstaltung ist es, auf Basis verschiedener Ansätze und Herangehensweisen konkrete Beispiele zu präsentieren, um die Potenziale und Grenzen von offenen Wissenschaften und Methoden zu diskutieren. Leonhard Dobusch hält fest, dass Open Science in Kombination mit Open Education das Potenzial für eine neue Einheit von Forschung und Lehre in sich birgt, wenn die dafür nötigen Infrastrukturen und Anreize geschaffen werden. Toma Susi wiederum merkt an, dass Open Science einen praktischen Ansatz in Bezug…

Erfahren Sie mehr »

März 2018

Meine Forschung = Meine Daten?

20. März 2018 | 18:00 - 20:30
mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, Anton-von-Webern-Platz 1
Wien, 1030 Österreich
Google Karte anzeigen
Kostenlos 50 Plätze verfügbar

2. Teil der Ringveranstaltung zum Thema Wissenstransfer Die Arbeit mit und die Speicherung, Aufbereitung und Nutzung von digitalen Forschungsdaten wirft auch Fragen nach Eigentümer_innenschaft und Nutzungsrechten, kurz IPR (Intellectual Property Rights), auf. Wem gehören diese Daten? Wie dürfen sie genutzt werden? Welche Lizenzen gibt es, wofür können sie vergeben werden und wann sind diese sinnvoll? Die Diskussionsveranstaltung an der mdw beleuchtet zum einen den Zugang zu digitalen Forschungsdaten und die Nutzung von Repositorien aus Sicht von Forschenden vor allem aus…

Erfahren Sie mehr »

Oktober 2017

Editing Genomes with CRISPR. Between scientific breakthroughs and societal challenges

19. Oktober 2017 | 17:30 - 19:00
Billrothhaus, Frankgasse 8
Wien, Wien 1090 Österreich
Google Karte anzeigen

Ringveranstaltung: Teil 1 An extremely important scientific revolution is taking place with the discovery and development of a gene-editing technology termed CRISPR-Cas9. With this tool, the genomes of various organisms can now be edited with unprecedented specificity and simplicity of use. This opens many possibilities for basic research. It also enables the development of numerous applications in biomedicine, agriculture, in addition to offering novel ways of tackling environmental challenges. The potential implications for the further evolution of species, including our…

Erfahren Sie mehr »

Mai 2017

Responsible Research and Innovation (RRI) – Eine Frage der Verantwortung

10. Mai 2017 | 18:00 - 21:00
Aula am Campus – Universität Wien, Spitalgasse 2, Hof 1
Wien, 1090 Österreich
Google Karte anzeigen
Kostenlos

Ringveranstaltung Teil 4. Public Engagement, Science Education, Open Access, Ethik und Governance – dies sind zentrale Begriffe des Konzeptes „Responsible Research and Innovation (RRI)“. RRI hat sich auf europäischer Ebene, insbesondere auch im Europäischen Rahmenprogramm HORIZON 2020, als ein breites Konzept zur kritischen Reflexion und Weiterentwicklung von Forschung und Innovation etabliert. Der Diskurs zu verantwortungsvoller Forschung und Innovation unterstreicht die gemeinsame Verantwortung von Wissenschaft und Gesellschaft für die nachhaltige Schaffung von zukunftsorientiertem und gesellschaftlich relevantem Wissen. In drei Vorträgen und…

Erfahren Sie mehr »
+ Veranstaltungen exportieren