VERANSTALTUNGEN DES WEITERBILDUNGS­­PROGRAMMS

Im Rahmen der im Herbst 2014 neu geschaffenen Wissenstransferzentren in Österreich bieten die Wiener Universitäten ein interuniversitäres Weiterbildungsprogramm mit freiem Zugang an. Das Weiterbildungsprogramm 2016/17 des WTZ Ost widmet sich neuen Formen der Erarbeitung, Vermittlung und Verwertung von Wissen.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Public History in Gesellschaft und Wirtschaft

10. November 2016 | 14:00 - 17:30

kostenlos

Das öffentliche Interesse an Geschichte hat für Historiker_innen vielfältige Konsequenzen und birgt
sowohl Herausforderungen als auch Chancen. Geschichtswissenschafter_innen müssen sich nicht nur
mit der öffentlichen Wahrnehmung ihrer Forschung auseinandersetzen. Vielmehr hat sich der öffentliche
Umgang mit Geschichte selbst, die Public History, mittlerweile als ein eigenständiges Forschungsgebiet
etabliert. Zugleich bietet das gesellschaftliche Interesse an Geschichte für Absolvent_innen neue
Möglichkeiten. So nutzen etwa Unternehmen zunehmend ihre eigene Geschichte als wichtigen Teil ihrer
Werbemaßnahmen. Historiker_innen können in diesem Feld, dem Geschichtsmarketing, neue Karrierewege
einschlagen.

TEIL 1: Public History Weekly (PHW) (Vortrag und Diskussion)
PHW ist eine internationale geschichtswissenschaftliche und geschichtsdidaktische Fachzeitschrift, die
wöchentlich als Open-Access-Journal im Blogformat erscheint. Die Pionierleistung der Zeitschrift liegt
vor allem in ihrer Interaktivität: Jeder Beitrag kann kommentiert werden, die jeweiligen Autor_innen und
Autoren sind angehalten, jeweils zusammenfassend zu antworten. Public History Weekly ermöglicht
und fördert damit gezielt lebendige Diskussionen in der Geschichtswissenschaft.

TEIL 2: Historische Unternehmenskommunikation – ein Arbeitsfeld für Historiker_innen (Workshop)
Zahlreiche Firmen nutzen ihre Geschichte für die Unternehmenskommunikation. Hierfür werden häufig
Agenturen beauftragt, die sich auf die Aufbereitung von historischen Inhalten spezialisiert haben. Der
Workshop wird eine generelle Einführung in das Arbeitsgebiet „Historische Unternehmenskommunikation“
liefern. Im zweiten Teil werden Einblicke auf das Tagesgeschäft einer Geschichtsagentur eröffnet
und Aspekte wie Kundenakquisition, Projektmanagement und Budgetkontrolle behandelt. Im Anschluss
erhalten die Teilnehmer_innen die Möglichkeit, eine Akquisestrategie für ein konkretes historisches Projekt
zu erarbeiten.

Vortragender:
Dr. THOMAS HELLMUTH, Univ.-Prof. für Didaktik der Geschichte an der Universität Wien,
Institut für Geschichte/Zentrum für Lehrer_innenbildung, Mitherausgeber und Autor von PHW.
TIM SANDER, (M.A.) hat in Köln und Berlin Neuere und Mittelalterliche Geschichte und Politikwissenschaften
studiert. Bevor er mit timefab eine Agentur für historische Unternehmenskommunikation
mitgründete, sammelte er berufliche Erfahrungen in einer History-Marketing-Agentur,
im Konferenzprojektmanagement, im Event-Marketing sowie als PR-Berater.

Details

Datum:
10. November 2016
Zeit:
14:00 - 17:30
Eintritt:
kostenlos
Veranstaltungskategorien:
, ,

Veranstaltungsort

Universität Wien, Elise-Richter-Saal
Universitätsring 1, Hauptgebäude, 1. Stock
Wien, 1010 Österreich
+ Google Karte

Teilnehmer

11 Personen nehmen an Public History in Gesellschaft und Wirtschaft teil

  • Marion Krammer
  • Isabella M. Oswald
  • Alexandra Kropf
  • Milena Jana Gegios
  • Barbara Vogel, Bakk.phil. BA
  • Gisela Linschinger
  • Richard Hufschmied
  • Linda Erker
  • Johannes Brzobohaty
  • Elisabeth Heimann
  • Susanne Gmoser
Karten sind nicht verfügbar, da diese Veranstaltung schon vorbei ist.