VERANSTALTUNGEN DES WEITERBILDUNGS­­PROGRAMMS

Im Rahmen der im Herbst 2014 neu geschaffenen Wissenstransferzentren in Österreich bieten die Wiener Universitäten und Fachhochschulen ein interuniversitäres Weiterbildungsprogramm mit freiem Zugang an. Das Weiterbildungsprogramm 2019/2020 des WTZ Ost widmet sich neuen Formen der Erarbeitung, Vermittlung und Verwertung von Wissen.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

KSVF, was geht? Ein Survival-Training für Künstler_innen

24. November | 14:00 - 16:00

KSVF, was geht? Online-Infoveranstaltung mit Fokus auf Zuschüsse zur Sozialversicherung für Künstler_innen und Covid-19-Fonds

Ich bin Künstler_in, selbstständig tätig und (noch nicht) sozialversichert. Das kostet!? Oder auch nicht… Mit einem Zuschuss aus dem Künstler_innensozialversicherungsfonds (KSVF) von bis 1.896 Euro jährlich sind die Sozialversicherungskosten bei kleinen Einkünften weitgehend gedeckt. Aber welche Voraussetzungen muss ich für diesen Zuschuss eigentlich erfüllen? Wer stellt fest, ob ich beim KSVF als Künstler_in gelte? Und was passiert, wenn die künstlerischen Einkünfte plötzlich massiv wegbrechen?

Der KSVF leistet Zuschüsse zu den Sozialversicherungsbeiträgen für Künstler_innen, betreibt einen Unterstützungsfonds, nimmt Ruhendmeldungen entgegen und hebt Abgaben zur Finanzierung der Zuschüsse ein. Infolge der Corona-Krise hat die SVS ein weiteres Tätigkeitsfeld dazubekommen: den Covid-19-Fonds für Künstler_innen und Kulturvermittler_innen. Bis zu 3.000 Euro als Einmalzahlung zur Abfederung von Einnahmenausfällen sind möglich, wenn in Folge der Pandemie eine signifikante wirtschaftliche Bedrohung eingetreten ist – und vorausgesetzt es besteht kein Anspruch bei der Überbrückungsfinanzierung der SVS oder beim Härtefallfonds in der WKO.

Referent_innen: Bettina Wachermayr, Markus Bergmann (KSVF)

Nach den Inputs der Referent_innen gibt es die Möglichkeit, Fragen zu stellen.

Moderation: Jannik Franzen (IG Bildende Kunst)
Co-Moderation (Chat): Daniela Koweindl (IG Bildende Kunst)

Online-Veranstaltung via Zoom, 24.11.2020, 14-16 Uhr:
Meeting-ID: 873 3351 4419
Kenncode: 268723

https://us02web.zoom.us/j/87333514419?pwd=dG90dTRoM3RKMUVBMmNLMEQ5U2k5QT09

Eine Veranstaltung in Kooperation von Alumniverein der Akademie der bildenden Künste Wien und IG Bildende Kunst.

Hinweise zur Online-Teilnahme:

  • Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Teilnehmer_innenzahl ist durch Zoom auf max. 100 begrenzt.
  • Wir empfehlen (v.a. bei einer instabilen Internetverbindung) das Video für die Dauer des Zoom-Meetings abzuschalten.
  • Sollten während der Teilnahme an der Veranstaltung Verbindungsprobleme auftreten, oder Sie getrennt werden, klicken Sie bitte erneut auf den Zoom-Meeting-Link!
  • Nach einer kurzen Einführung inkl. technischen Hinweisen starten die Inputs der Referent_innen (insg. etwa 30 Minuten)
  • Anschließend sind 60 Minuten vorgesehen, in denen Sie Fragen durch „Hand erheben“ (unter „Teilnehmer_innen“ in der Task-Leiste zu finden) stellen können.
  • Bitte beachten Sie, dass alle Teilnehmer_innen im Interesse einer reibungslosen Abwicklung (Nebengeräusche) von der Moderation stumm geschaltet werden und Wortmeldungen nur im Rahmen der abschließenden Fragerunde möglich sind.
  • Verständnisfragen können Sie jederzeit im Zoom-Chat (siehe Task-Leiste) an die Co-Moderatorin schicken (***Fragen an mich! Daniela Koweindl, IG Bildende Kunst). Sie wird die Eingänge zusammenfassen und an die Moderation (Jannik Franzen, IG Bildende Kunst) weitergeben.
  • Es wird ersucht, keine wie auch immer gearteten Aufzeichnungen vorzunehmen.
  • Nach der Veranstaltung freut sich die IG über Feedback an office@igbildendekunst.at.

Details

Datum:
24. November
Zeit:
14:00 - 16:00
Veranstaltungskategorien:
, , ,

Veranstalter

Akademie der bildenden Künste Wien
Website:
http://www.akbild.ac.at

Veranstaltungsort

ONLINE | ZOOM