FemCircle

Die Plattform für Female Entrepreneurship im universitären Kontext

Mit der Initiative FemCircle möchte das Wissenstransferzentrum Ost die Unterstützung weiblichen Unternehmertums an der Universität fördern. Neben Awareness für das Thema Female Entrepreneurship vermittelt der interuniversitäre Programmschwerpunkt in kostenlosen Weiterbildungen und Veranstaltungen anwendbares Wissen und verwertbare Fähigkeiten für Gründerinnen, von Soft- bis Hard-Skill-Trainings, über Talks und Netzwerktreffen.

Awareness, Inspiration, Skills

FemCircle möchte Frauen an der Universität zur Gründung inspirieren und bei ihrem unternehmerischen Handeln bestärken. Zusammen mit Expertinnen findet FemCircle Antworten auf relevante Fragestellungen zum Thema Selbstständigkeit und gibt Raum zur Diskussion. Gemeinsam schlägt FemCircle Brücken von der Universität zu bereits etablierten außeruniversitären Netzwerken sowie Fördergebern und veranstaltet in Kooperation mit Partnern Events zum Kennenlernen, Austauschen und Vernetzen.

 

Projekte 2017/18

Inspiring Female Entrepreneurship

Das halbjährlich wechselnde Workshop- und Informationsprogramm richtet sich an bereits selbstständige Frauen, Gründerinnen oder solche, die es noch werden wollen. Die Basis für die Programmerstellung bildet der in Kooperation von Universität Wien, Wirtschaftsuniversität Wien, Universität für angewandte Kunst Wien und Female Founders erstellte Austrian University Female Founders Report 2016.

 

Workshops

Mit dem Programmschwerpunkt Female Empowerment bietet der FemCircle im Rahmen des  WTZ Ost Weiterbildungsprogramms  Workshops rund um das Thema Female Entrepreneurship an, in denen anwendwares Wissen vermittelt wird.

Autumn Days 2017

Im Oktober 2017 lud der FemCircle zu einer 2-tägige Veranstaltung zum Thema “Female Decision making in arts and creative industries” mit Workshops, Paneldiskussion und Vorträgen. Hier geht es zum Nachbericht der Autumn Days.

Spring Days 2018

Wie bereits im vergangenen Jahr dreht sich bei den Spring Days 2018 alles ums Gründen. Die Vorträge von Role Models und Workshops zu unterscheidlichen Themenbereichen sollen vor allem jene ansprechen, die am Gründungsthema Interesse haben, an einer Businessidee arbeiten oder sogar schon Unternehmerinnen sind.

FemCircle beim Business Riot

Im Rahmen des Business Riot Festival, einer Arbeitsmarkts- und Kreativkonferenz für Frauen, veranstaltet FemCircle gemeinsam mit Karriere unter Umständen eine Paneldiskussion. Aufs Podium bitten wir Role Models zum Thema Beruf und Elternschaft und deren Vereinbarkeit aus erster Hand erzählt.


 

 

ABGESCHLOSSENE PROJEKTE

Autumn Days 2017

Am 23. Oktober 2017 fanden die FemCircle Autumn Days zum Thema „Decision Making in Arts & Creative Industries“ statt. Erfahrungen, Strategien, Meinungen und Skills zum Thema Entscheidungen auszutauschen, standen im Vordergrund des zweitägigen Programms, das Workshops, Keynote von Eva Maria Stadler über den richtigen Augenblick, Paneldiskussion und Networking verband. Die Veranstaltung bildete den Auftakt zum diesjährigen Programm des FemCircle.

Im Panel zum Thema Female Stories über Entschluss und Entscheidung berichteten Fabienne Feltus, Lilli Hollein, Bettina Leidl, Bärbel Müller, Barbara Putz Plecko und Roswitha Schuller über ihre persönlichen Zugänge zum Thema und ihre eigenen Lebenswege. Das Netzwerk aus Initiativen aus dem Bereich bestehend aus Business Riot, The Sorority, Saloon Wien, Ladies, Wine & Design war auch zum Kennenlernen vor Ort!
Die Fotogalerie der Autumn Days gibt es hier!

 

FEMALE FOUNDERS BOOTCAMP

Das Camp zum Boost Deiner Unternehmensidee

10 Projekte // 10 Wochen // 1 Demo Day

In den Sommermonaten 2017 arbeiteten 10 junge Gründungsteams mit Branchenexpert_innen in einem 10-wöchigen Intensivprogramm an ihrer Geschäftsidee. Voraussetzung war, dass mindestens ein Co-Founder weiblich ist. Von Female Founders kam der kompakt zusammengestellte Input zum 1x1 im Bereich Hard- und Softskills & Netzwerke für Start Ups in der „idea stage“. Das Programm gliederte sich in wöchentliche Lehrblöcke aus Pitchtraining, Finanzierung & Controlling, Legal Knowledge, Steuer & Abgaben, Business-Modelle, Website & Marketing, Usefool Tools, Netzwerke und mehr.
10 Wochen voller Skills und Coaching, Netzwerkaktivitäten und Team-Activities wie Yoga bildeten das Bootcamp Sommerprogramm. Am Abschluss stand ein Demo Day, an dem die Teams ihre Projekte präsentierten.

Flyer Female Founders Bootcamp
Flyer Female Founders Bootcamp

Workshops

Schwerpunkt Female Empowerment

Mit dem Schwerpunkt Female Empowerment widmete sich das WTZ Ost bereits im vergangenen Weiterbildungsprogramm (2016/17) der Unterstützung des Unternehmerinnentums. Bei freiem Zugang zu Weiterbildungen und Veranstaltungen rund um das Thema Female Entrepreneurship wird gemeinsam mit Expert_innen anwendbares Wissen vermittelt. Mit Workshops wie „Storytelling für Gründerinnen“, „Sexismus Coping Techniques & Strategies“ und „Statusspiele – Präsenz und natürliche Autorität“ wurde ein besonderes Augemerk auf Soft-Skills Training für Gründundsinteressierte und Gründerinnen gelegt.

VIDEOSERIE: GRÜNDERINNEN AM WORT

Die Start-up Szene wächst und wird bunter. Der Ruf aller Beteiligten nach mehr weiblichen Gründerinnen ist deutlich zu vernehmen. Gemischt geschlechtliche Teams sind erfolgreicher und zufriedener. Warum zögern weibliche Akademikerinnen davor, den Schritt in die Selbständigkeit zu wagen?

In der neuen 3-teiligen Videoserie des WTZ Ost berichten neun Gründerinnen über ihren Schritt in die Selbständigkeit. Video (1/3) „My way“ steigt mit den persönlichen Motiven und Gründungsgeschichten in das Thema Female Entrepreneurship ein, berichtet von Herausforderungen und schönsten Augenblicken. Video (2/3) „A womans world“ konzentriert sich auf die Hürden und Vorteile für weibliche Gründerinnen. Außerdem wird der Begriff „Erfolg“ von den Unternehmerinnen definiert. Video (3/3) „Go for it!“ bietet Tipps für zukünftige Gründerinnen. Abgeschlossen wird die Serie damit, dass die Interviewten Zukunftsbilder und Wünsche für die Gründerinnen-Szene zeichnen.

Grinderinnen-Talk in der Galerie ARCC.art
Workshop "Erlebnis Dirigieren" mit Florian Schönwiese

Springdays 2017

100 gründungsinteressierte Akademikerinnen waren dabei!

Über die FemCircle Springdays 2017 konnten im Rahmen des WTZ Ost Schwerpunktes Female Entrepreneurship mehr als 100 Akademikerinnen erreicht werden, die am Gründungsthema Interesse haben, an einer Businessidee arbeiten oder sogar schon Unternehmerinnen sind.

Beim Gründerinnen-Talk, der als Auftakt zum 2-tägigen Event diente, schilderten Unternehmerinnen wie Bianca Gfrei von Kiweno, Ulla Bartel von ARCC.art und Lisa Fassl von female founders ihren ganz persönlichen Weg zum Unternehmertum und teilten ihre größten Herausforderungen und schönsten Erfahrungen mit dem Publikum. Beim anschließenden Networking konnten sich die Teilnehmerinnen sogar für Internships bei ausgewählten jungen Start-ups bewerben.

Am folgenden Tag fanden standen 4 verschiedene Workshops statt, welche als Antwort auf die über den „Austrian University Female Founders Report“ erhobenen Unterstützungswünsche der über 200 Befragten ausgewählt wurden. So konnten sich die Teilnehmerinnen einerseits beim Workshop „Business Class* “ grundlegende Informationen rund um das Thema Gründung holen, erste kreative Methoden im Kurs „Creative Confidence und Design“ kennenlernen sowie außerdem ihre authentische Performance („Erlebnis Bühne“ mit Lena Reichmuth) und Führungsqualität („Erlebnis Dirigieren“ mit Florian Schönwiese) trainieren.

* Herzlichen Dank an unseren Kooperationspartner „Wirtschaftsagentur Wien„, der diesen Workshop ermöglichte.

Creative Entrepreneurship Coding Hub

Im Rahmen des Creative Entrepreneurship Hub „Coding“, der im Sommersemester 2016 an der Universität für angewandte Kunst Wien stattfand, gab es einen eigenen Schwerpunkt zu Female Empowerment. Gemeinsam mit der Institution „smart ninja“ bzw „girls n’ code“ wurde speziell für Kreativschaffende ein 2-tägiger Workshop angeboten. Der Hub konnte Schwellenängste gegenüber Programmieren bei den Teilnehmerinnen abbauen, Zusatzkompetenzen vermitteln und konnte den Teilnehmerinnen ermöglichen, an laufenden oder geplanten Projekten (weiter) zu arbeiten.

Informationen zu den Kooperationspartnern: www.smartninja.at bzw. http://girlsncode.com

Panel Diskussion Female Founders Report (c)Anna Konrath

Der Austrian University Female Founders Report

Am 12. Dezember 2016 präsentierte das WU Gründungszentrum mit Direktor Rudolf Dömötör gemeinsam mit dem dem Wissenstransferzentrum Ost, mit dessen Spin off-Verein Female Founders und dessen Co-Gründerin Lisa Fassl, der Universität Wien sowie mit der Universität für angewandte Kunst den ersten Austrian University Female Founders Report.

Im Bericht werden erstmals die Hürden und Herausforderungen identifiziert, die bis heute viele Frauen am Schritt in das Unternehmertum hindern und leistet damit einen Beitrag zur Identifikation von Schlüsselfaktoren für die Unterstützung von Frauen. Mit einem zusätzlichen Maßnahmenprogramm als Call to action will der Verein Female Founders jetzt in die aktive Community und dabei vor allem in jene Zielgruppe wirken, die später von diesen Maßnahmen profitieren soll wie zB.: durch die Verbesserung in der Vernetzung von bestehenden Angeboten und mit erfolgreichen Vorbildern aus der Gründerinnenszene oder durch den möglichst frühen Beginn von Unterstützungsangeboten.

Hier finden Sie mehr Informationen

Der gesamte Bericht zum Download:  report_female_founders_16
Das FemaleFounders „Call to Action“ Paper: female-founders_visionspapier

 

The Female Founders Club – ein WTZ „Spin Off“

Wie der European Start-Up Monitor 2015 ergab, waren nur knapp über 15 % der Start-up GründerInnen weiblich. Auch wenn die Anzahl leicht steigt, gibt es noch immer zu wenig Frauen in der Start-up Welt.
Das WTZ Ost hat in einem besonderen Schwerpunkt ein mehrphasiges Projekt gestartet, das als Ziel die Entwicklung von konkreten Formaten zur Unterstützung von Gründerinnen hat. Ein erstes Ergebnis war die Gründung des Vereins „x2 – the Female Founders Club“.

Dieses WTZ „Spin Off“ organisiert Meet-ups für Gründerinnen um den Wissens- und Erfahrungsaustausch zu fördern und ein starkes Netzwerk von Gründerinnen in Wien aufzubauen. Das WTZ Ost wird den Verein weiterhin unterstützen und im Schwerpunkt „Female Entrepreneurship“ an weiteren Unterstützungs-Formaten arbeiten.

Informationen unter: www.femalefounders.at

Logo Female Founders Club