VERANSTALTUNGEN DES WEITERBILDUNGS­­PROGRAMMS

Im Rahmen der im Herbst 2014 neu geschaffenen Wissenstransferzentren in Österreich bieten die Wiener Universitäten ein interuniversitäres Weiterbildungsprogramm mit freiem Zugang an. Das Weiterbildungsprogramm 2016/17 des WTZ Ost widmet sich neuen Formen der Erarbeitung, Vermittlung und Verwertung von Wissen.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Responsible Research and Innovation (RRI) – Eine Frage der Verantwortung

Mai 10 | 18:00 - 21:00

kostenlos

Ringveranstaltung Teil 4.

Public Engagement, Science Education, Open Access, Ethik und Governance – dies sind zentrale Begriffe des Konzeptes „Responsible Research and Innovation (RRI)“. RRI hat sich auf europäischer Ebene, insbesondere auch im Europäischen Rahmenprogramm HORIZON 2020, als ein breites Konzept zur kritischen Reflexion und Weiterentwicklung von Forschung und Innovation etabliert. Der Diskurs zu verantwortungsvoller Forschung und Innovation unterstreicht die gemeinsame Verantwortung von Wissenschaft und Gesellschaft für die nachhaltige Schaffung von zukunftsorientiertem und gesellschaftlich relevantem Wissen. In drei Vorträgen und einer Diskussionsrunde werden Expert_innen Theorie und Praxis des Konzeptes erläutern und Wege zur erfolgreichen Umsetzung von verantwortungsbewusster Forschung diskutieren.

Vortragende:
UNIV.-PROF. DR. ULRIKE FELT ist Professorin für Wissenschafts- und Technikforschung am gleichnamigen Institut und Dekanin der Fakultät für Sozialwissenschaften an der Universität Wien. Zudem leitet sie die Forschungsplattform „Responsible Research and Innovation in Academic Practice“.
DR. MARIE CÉLINE LOIBL leitet seit dem Jahr 2007 das Programm Sparkling Science des Bundesministeriums für Wissenschaft und Forschung (BMWF) und ist für die Bereiche Responsible Science und Citizen Science zuständig.
PROF. DR. PHILIP MACNAGHTEN ist Professor an der Universität Wageningen (NL) in der Arbeitsgruppe „Knowledge, Technology and Innovation“. Während seiner Forschungsarbeit zu Spannungsfeldern zwischen Wissenschaft und Gesellschaft erarbeitete er umfassende qualitative Methoden für die Erforschung umstrittener Technologien, die wiederum für die Entwicklung von Rahmenbedingungen für RRI eine wichtige Rolle spielen.
UNIV.-PROF. MAG. DR. HANNA MAYER ist Vorständin des Instituts für Pflegewissenschaft der Universität Wien. Sie ist Mitglied des GuK-Beirates des Bundesministeriums für Gesundheit und Mitglied der Ethikkommission der Universität Wien.

Details

Datum:
Mai 10
Zeit:
18:00 - 21:00
Eintritt:
kostenlos
Veranstaltungskategorien:
, ,

Veranstaltungsort

Aula am Campus – Universität Wien
Spitalgasse 2, Hof 1
Wien, 1090 Österreich
+ Google Karte

Teilnehmer

23 Personen nehmen an Responsible Research and Innovation (RRI) – Eine Frage der Verantwortung teil

  • Michael Strähle
  • Dr. Benjamin Missbach
  • Natascha Miljkovic
  • Iris Ott
  • Pamela Bartar
  • Flavia Meterez
  • Lisa Sigl
  • Karoline Iber
  • Dr. Katarzyna (Katja) Olas
  • Paul Just
  • DANAE IOANNOU
  • Günter Essl
  • Momir Tabakovic
  • julia kaff
  • Dr. Susanne Beck
  • Marie Trappl
  • Roswitha Hofmann
  • Benjamin Missbach
  • Walter Schneider
  • Merrit Romeike
  • Mujesira Borozan
  • Robin Gleeson
  • Olivia Fischer
  • Alle Teilnehmenden laden
Karten sind nicht verfügbar, da diese Veranstaltung schon vorbei ist.