VERANSTALTUNGEN DES WEITERBILDUNGS­­PROGRAMMS

Im Rahmen der im Herbst 2014 neu geschaffenen Wissenstransferzentren in Österreich bieten die Wiener Universitäten ein interuniversitäres Weiterbildungsprogramm mit freiem Zugang an. Das Weiterbildungsprogramm 2017/18 des WTZ Ost widmet sich neuen Formen der Erarbeitung, Vermittlung und Verwertung von Wissen.

Lade Veranstaltungen
Finde

Verstaltungsansicht Navigation

Vergangene Veranstaltungen › Openness

Veranstaltungen Listen Navigation

März 2017

Open Data

9. März 2017 | 18:30 - 20:30
mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, Anton-von-Webern-Platz 1
Wien, 1030 Österreich
+ Google Karte
kostenlos

Ringveranstaltung Teil 3: OPEN DATA Von Daten und Werken. Dynamiken des freien Zugangs Felix Stalder, ZHdK "Open Data" steht gemeinsam mit "Open Access" und "Freien Lizenzen" für den umfassenden Wandel des Zugangs zu und des Umgangs mit Informationen. Nutzer_innen werden nicht nur als Konsument_innen entworfen, sondern auch als Produzent_innen. Solange es sich bei den Informationen um Daten handelt, ist dieser Prozess vergleichsweise unkontrovers. Wenn diese Informationen aber kulturelle und künstlerische Werke sind, dann kommen komplexe kulturelle Fragen nach "Werkintegrität" und…

Mehr erfahren »
Februar 2017

Citizen Science erfolgreich umsetzen

3. Februar 2017 | 9:00 - 13:00
DLE Forschungsservice und Nachwuchsförderung, Berggasse 7
Wien, 1090 Österreich
+ Google Karte
kostenlos 1 Platz verfügbar

Citizen Science, Open Innovation, Public Engagement - die Wissenschaft beginnt sich zu öffnen. Aber wie funktioniert Citizen Science? Wie kann ich meine Forschung für Bürger_innen öffnen? Diesen und weiteren Fragen widmet sich dieser Workshop und stellt grundlegende Konzepte der Forschung mit Bürger_innenbeteiligung vor. Anhand von konkreten Forschungsprojekten wird veranschaulicht, wie Citizen-Science-Methoden erfolgreich umgesetzt werden können und welche Chancen aber auch Herausforderungen Bürger_innenwissenschaft mit sich bringt. Vortragende: Petra Siegele, Katharina T. Paul, Richard Zink, Philipp Hummer   Mag. Petra Siegele ist…

Mehr erfahren »
Januar 2017

Citizen Science – Chancen und Herausforderungen einer Öffnung

17. Januar 2017 | 19:00 - 21:00
BOKU Universität für Bodenkultur, Peter Jordan-Straße 82
Wien, Wien 1190 Österreich
+ Google Karte
kostenlos

Ringveranstaltung Teil 2: Citizen Science out of Bounds - Bürger_innenwissenschaften abseits des Üblichen. Der Abend lädt zum Grenzen überschreiten ein, sowohl räumlicher wie auch disziplinärer Natur und stellt das “Big Picture” in den Mittelpunkt. Durch einen Blick auf die internationalen Initiativen sollen die brennendsten Entwicklungen und Fragen sichtbar gemacht werden. Weiters wird über die Naturwissenschaften hinaus nachgesehen, welche Entwicklungen, Fragen und Herangehensweisen sich hier manifestiert haben. Nach der ersten Zusammenarbeit zwischen den Citizen Science und Open Science Gruppen letztes Jahr,…

Mehr erfahren »
Dezember 2016

Wissenschaft und Technik be-greifbar vermitteln

5. Dezember 2016 | 9:00 - 17:00
DLE Forschungsservice und Nachwuchsförderung, Berggasse 7
Wien, 1090 Österreich
+ Google Karte
kostenlos 7 Plätze verfügbar

Forschung wird kommuniziert: bei Veranstaltungen wie einer Langen Nacht der Forschung, bei Schulworkshops, KinderUnis, oder im Rahmen von Wissenschaftskommunikation in Forschungsprojekten. Lernen Sie Methoden kennen, wie Sie aus diesen Gelegenheiten mehr herausholen! Im Praxisseminar vertiefen Sie allgemeine Konzepte und Methoden der interaktiven Wissenschafts- und Technikvermittlung, beschäftigen sich mit Vermittlungszielen und lernen bewährte Praxisbeispiele aus der Science-Center-Didaktik kennen. Es werden u. a. folgende Themen behandelt: Forschend Lernen – was ist das wirklich? Wie kann ich bei meinem Gegenüber Neugier wecken? Warum…

Mehr erfahren »
November 2016

Open Science Methods

9. November 2016 | 19:00 - 21:00
Aula der Akademie der bildenden Künste Wien, Schillerplatz 3
Wien, 1010 Österreich
+ Google Karte
kostenlos 64 Plätze verfügbar

Ringveranstaltung Teil 1 (Auftaktveranstaltung). Das Anwenden von offenen Methoden in der Recherche, Verarbeitung bzw. Schaffung von künstlerischen und wissenschaftlichen Inhalten durchdringt immer stärker den Hochschulalltag. Dass diese Methoden bereits jetzt schon oftmals Alltag sind, ist für viele Studierende und Wissenschaftler_innen noch teilweise unbekannt. Anhand von drei Kurzvorträgen zu konkreten Beispielen wird gezeigt, wie über Disziplingrenzen hinweg offenes und kollaboratives Forschen und Lehren angewendet wird. Danach diskutieren die Vortragenden über ihre persönliche Sichtweise und die Möglichkeiten der Nutzung. Stefan Kasberger beginnt…

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren